rotkreuzkurs-eh-header-alt.jpg Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Rotkreuzkurs Erste Hilfe während der CoronapandemieRot-Kreuz-Kurs für Erste Hilfe

Rotkreuzkurs Erste Hilfe

Während der Coronapandemie führen wir eingeschränkt Erste-Hilfe-Kurse durch.

Die Kurse sind derzeit ausschließlich für Führerscheinbewerber und Personen, die einen Erste Hilfe Kurs als Nachweis für eine staatliche Prüfung benötigen.

Die Unfallversicherungsträger haben festgelegt, dass betriebliche Ersthelfer bis zum 30.05.2020 nicht ausgebildet und nicht fortgebildet werden dürfen.

 

 

Ansprechpartner

Herr
Markus Weilburg

Tel: 02371 8193 0
erstehilfe@drk-iserlohn.de

Karnacksweg 35a
58636 Iserlohn

Sie dürfen an unseren Kursen NICHT teilnehmen, wenn Sie eins der nachfolgenden Symptome haben:

  • akute Covid-19 Erkrankung
  • Kontakt zu einem an Covid-19 erkrankten Patienten in den letzten 14 Tagen
  • Husten
  • Auswurf
  • Rhinitis (Nasenlaufen)
  • Gliederschmerzen
  • Fieber > 38° C
  • Halsschmerzen
  • Schüttelfrost
  • Abgeschlagenheit
  • Durchfall
  • Kopfschmerzen
  • Schneller außer Atem
  • Schmerzen beim Atmen
  • Luftnot in Ruhe
  • kein Geruchssinn
  • kein Geschmackssinn

Anmeldung, Dauer und Kosten

Eine vorherige Anmeldung online (siehe unten) oder telefonisch unter 02371 81 93 0 ist zwingend erforderlich, die Teilnehmerplätze sind auf 8 Personen begrenzt.

Der Kurs beginnt um 08:30 Uhr und endet um 16:00 Uhr, inkl. Pausen. Ab 08:15 Uhr ist ein Zugang zu den Schulungsräumen möglich. Vor dem Betreten des DRK Gebäude, müssen Sie uns schriftlich bestätigen, dass Sie frei von Krankheitsanzeichen der Covid 19 Pandemie sind.

Die Kursgebühr beträgt 50€ und muss im Lehrgang bezahlt werden, eine Kartenzahlung ist leider nicht möglich.

Hygieneregeln im Lehrgang

Teilnehmende müssen sich die Hände desinfizieren, wenn:

  • der Schulungsraum betreten wird
  • der Schulungsraum verlassen wird
  • vor dem Ablegen des Mund-Nasen-Schutz
  • nach dem Anlegen des Mund-Nasen-Schutz

Desinfektionsmittel werden durch das DRK bereit gestellt.

Die Teilnehmenden müssen den Mindestabstand von 1,50m einhalten. 

Der Verzehr von Speisen und Getränken im Schulungsraum ist untersagt

 

Themen und Anwendungen

  • Eigenschutz und Absichern von Unfällen
  • Helfen bei Unfällen
  • Wundversorgung
  • Umgang mit Gelenkverletzungen und Knochenbrüchen
  • Verbrennungen, Hitze-/Kälteschäden
  • Verätzungen
  • Vergiftungen
  • lebensrettende Sofortmaßnahmen wie stabile Seitenlage und Wiederbelebung
  • zahlreiche praktische Übungsmöglichkeiten

"Richtig helfen können – ein gutes Gefühl!" Dieser Lehrgang liefert Ihnen die Handlungssicherheit in Erster Hilfe bei nahezu jedem Notfall in Freizeit und Beruf.